Weiterbildung an der FAKS

Berufsbild Erzieher/-in

Als Studierende/-r der Fachakademie wirst Du dazu befähigt, in Tageseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, Einrichtungen der Jugendhilfe und Jugendarbeit sowie in anderen sozialpädagogischen Bereichen als Erzieher/-in selbstständig tätig zu sein.

Du beobachtest und dokumentierst das Verhalten und Befinden, betreust und förderst, analysierst die Ergebnisse nach pädagogischen Grundsätzen und beurteilst den Entwicklungsstand von Menschen. Du erstellst individuelle Förderpläne und gestaltest Bildungsangebote. Mit pädagogischen Maßnahmen unterstützt Du den Entwicklungsprozess. Du reflektierst die erzieherische Arbeit im Team, mit Vorgesetzten oder Fachleuten aus Medizin, Psychologie und Therapie.

Zugangsvoraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung im sozialpädagogischen, pädagogischen, sozialpflegerischen oder rehabilitativen Beruf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens 2 Jahren.

Weitere Informationen siehe Flyer.

BAföG

  • nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Du erhältst Informationen bei der BAföG-Stelle des Schulortes.
  • nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Du erhältst Informationen bei der BAföG-Stelle des Wohnortes.

Weitere Informationen findest Du unter Verwaltungsservice Bayern.

Perspektiven

Als Erzieher/-in bieten sich Dir vielfältige Tätigkeitsbereiche:

  • Kinderkrippen, Kindergärten und Horten
  • Kinder- und Jugendwohnheime, Kinderdörfer
  • Tagesstätten oder Wohnheimen für Menschen mit Behinderung
  • Erholungs- und Ferienheime
  • Jugendzentren
  • Kinderkliniken

Dein Weg zur Hochschule

Als beruflich Qualifizierte/-r oder mit Bestehen der Ergänzungsprüfung sind z. B. folgende Studiengänge möglich:

  • Bildung und Erziehung im Kindesalter
  • Management Sozialer Innovationen 
  • Pflege
  • Soziale Arbeit

Elisabeth Stiglmair-Kaufmann (LAv)

Telefon: 0 84 31 / 53 74 0
Telefax: 0 84 31 / 53 74 20

e.stiglmair-kaufmann@bsz-neuburg.de